Ein eigener Pool muss kein Wunschtraum bleiben

Für viele Menschen ist der eigene Swimmingpool im Garten der ultimative Wunschtraum und Zeichen für verschwenderischen Luxus zugleich. Zwar ist das mitteleuropäische Klima nicht wirklich ideal für einen Pool, doch wer sich an heißen Sommertagen mit Hunderten anderen im Freibad oder am Ufer des Badesees drängen muss, wird die Idylle im eigenen Garten schnell zu schätzen wissen.

© Jupiterimages/Comstock/Thinkstock

Kleine Pools kosten kein Vermögen

Ein klassischer nierenförmiger Pool à la Hollywood ist natürlich wesentlich teurer als ein einfacher runder Pool, der in den Garten eingesetzt wird. Aber schon ein kleiner Pool von 3 bis 5 Metern Durchmesser zaubert Urlaubsgefühle in den Garten und sorgt an heißen Sommertagen für Abkühlung. Wichtiger als die Größe ist die Wasseraufbereitung: Wer einfach nur eine große "Blechwanne" oder einen aufblasbaren Pool in den Garten stellt, wird sich schon nach einigen Tagen vor dem warmen, stehenden Wasser ekeln, in dem Laub und tote Fliegen treiben.Damit das Wasser immer frisch und kalt bleibt, muss es sorgfältig und immer wieder aufbereitet werden. Die dazu notwendigen Mittel gibt es zum Beispiel im Höfer Shop. Die Seite hält auch viele wichtige Informationen für zukünftige Poolbesitzer bereit, die sich jeder einmal durchlesen sollte. Zu klären ist vorab auch die Frage, woher das Wasser für den Pool kommen soll.

Die Gestaltung des Pools

Ein echter Swimmingpool wirkt nur dann schön und stilvoll, wenn er in den Boden eingelassen wurde. Wer einfach einen Blechpool oder einen aufblasbaren Pool auf den Rasen stellt, hat im Grunde nicht mehr als ein großes Kinderplanschbecken. Aufblasbare Pools mögen zudem sehr günstig sein, doch sie können sehr leicht beschädigt und unbrauchbar werden, vor allem wenn sie täglich von tobenden Kindern benutzt werden.Ideal ist es, den in den Boden eingelassenen Pool mit Steinen zu umgeben. Dies sieht nicht nur schön aus, sondern schützt auch davor, dass Gras an nassen Füßen klebt und dann ins Wasser getragen wird. Am besten nimmt die Steinumrandung so viel Platz ein, dass hier auch Sonnenliegen aufgestellt werden können.Größere Pools können mit Unterwasserlampen ausgestattet, kleinere Pools können mit schönen Gartenlampen umstellt werden. Auch wenn es abends zu kühl zum Schwimmen wird, sorgt das sanft schimmernde Wasser für eine herrliche Atmosphäre an langen Grillabenden im Garten.