Wertvolle Einrichtungstipps für die Wandgestaltung

Bei der Wandgestaltung in den eigenen vier Wänden muss man nicht immer auf die langweilige und altgebackene Weißfärbung der Wände zurückgreifen. Mit ein wenig Kreativität und handwerklichem Geschick lassen sich die Wände in kunst- und geschmackvolle Flächen verwandeln.

Die Zimmerwände individuell zu gestalten liegt derzeit voll im Trend und ist zudem leicht durchführbar. Mit einigen Hilfsmitteln und wertvollen Tipps, die man in diesem Beitrag findet, kann man seinem Zuhause ein völlig neues Outfit geben und für mehr Stimmung in eigenen vier Wänden sorgen. Das ist vor allem durch die unterschiedlichen Gestaltungsmethoden möglich, die von jedem erfolgreich umgesetzt werden können. Außerdem kann man z.B. auf www.hausliebe.de im Internet erfahren, wie man seine Wände und die Decke professionell gestalten kann. In diesem Beitrag werden einige Gestaltungstechniken für die Verschönerung der Wände kurz vorgestellt.

Schablone verwenden

Mit verschiedenen Schablonenmustern kann man auf der Wand unterschiedliche Wandverzierungen herzaubern. Dafür sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Auf dem Markt bekommt man unzählige Motive, die man dann auf die Wand auflegen und fixieren muss. Sie werden dann mittels Farbe ausgemalt. Wenn die Farbe schön trocken geworden ist, wird die Schablone entfernt und das ausgemalte Muster ist nun fertig.

Mit Wandtattoos für einen neuen Look

Wandtattoos bieten den schnellsten und einfachsten Weg, um die Wände mit einzigartigen Motiven zu verschönern. Dafür eignen sich unterschiedliche Muster, Schriftzeichen oder Embleme, die man im Handel oder im Internet ohne Probleme bekommen kann. Ein Wandtattoo auf die Wand zu bekommen ist sehr simple. Man wählt einfach das gewünschte Motiv aus, löst es vom Papier ab und klebt das Muster direkt auf die Wand. Das ist alles. Für welches Muster oder Motiv man sich schließlich entscheidet, ist jedem selber überlassen. Der Vorteil von Wandtattoos liegt darin, dass sie problemlos wieder entfernt werden können, ohne jegliche Spuren zu hinterlassen. Ist ein Motiv im Laufe der Zeit langweilig geworden, kann man ihn schnell durch einen neuen ersetzen.

Unterschiedliche Farbtechniken anwenden

Man kann mit verschiedenen Farbtechniken sehr schöne und kreative Muster auf die Wand bekommen. Ob die Wickel-, Wisch- oder Schwammtechnik – alle die Techniken eignen sich optimal dafür, großflächige Muster ohne großen Aufwand auf die Wand zu bringen und somit der Wand einen individuellen Touch zu verleihen. Die Wände werden dadurch optisch dynamischer werden und als erfolgreiche Eyecatcher dienen. Die Durchführung ist denkbar einfach: Über eine schon aufgetragene Farbschicht wird eine zweite Farbschicht aufgetragen. Das passiert je nach Technik auf unterschiedliche Weise: Mittels Naturschwamm, Wischhandschuh oder Wickelrolle wird die Farbe gewischt, um gewünschten Effekt zu bekommen.