Regenwasser: Gut für den Garten und den Geldbeutel

Regenwasser kann in den verschiedensten Bereichen des täglichen Lebens sinnvoll eingesetzt werden. Die Bewässerung des Gartens, die Toilettenspülung, verschiedene Reinigungstätigkeiten und in vielen Fällen der Betrieb der Waschmaschine können unter entsprechenden Voraussetzungen mit Regenwasser vorgenommen werden.

Dafür muss erstens ein vollkommen getrenntes Wasserleitungssystem vorhanden sein und zweitens die Vereinbarung mit dem Abwasserentsorger vorliegen. Komplette und kompakte Regenwasser-Nutzungs-Systeme mit Tank, Filter, Entnahmestationen und automatischer Trinkwasser-Nachspeisung sind heute Standard. Die Bewässerung des Gartens mit Regenwasser ist eines von vielen guten Beispielen dafür, in welchen Bereichen des täglichen Lebens das Trinkwasser einfach durch Regenwasser ersetzt werden kann. Der Einsatz von Regenwasser-Nutzungs-Systemen mit Tank erlaubt es, auch in niederschlagsarmen Monaten ohne Belastung der öffentlichen Trinkwasserversorgung den Garten regelmäßig mit Wasser zu versorgen und die Blumenpracht zu erhalten. Regenwasser ist besonders weich, wodurch es Pflanzen bei der Aufnahme von wertvollen Mineralien hilft. Bei der Nutzung zu Waschzwecken fällt beim weichen Regenwasser auch die Dosierung von Waschmitteln und Enthärter deutlich geringer aus - ein weiterer Beitrag zur Entlastung der Umwelt. Die Nutzung wird in den natürlichen Kreislauf von Verdunstung, Regen und Versickerung integriert. Anlagentechnik und Produkte zur Regenwassernutzung sind mittlerweile so ausgereift, dass für alle Ansprüche und jeden möglichen Anwendungsbereich geeignete Komponenten zur Verfügung stehen. Informationen gibt es unter anderem bei der Interessengemeinschaft Regenwassernutzung (IGRW): http://www.ig-regenwassernutzung.at