Jalousien: Spiel mit Licht und Schatten

Licht ist ein wichtiges Mittel bei der Gestaltung von Räumen. Mit der richtigen Fensterbekleidung lässt sich auch Sonnenlicht hervorragend nutzen, um ganz besondere Stimmungen zu erzeugen: Von hell und lichtdurchflutet bis gedämpft und romantisch ist alles möglich. Eine der variabelsten Fensterbekleidungen ist die Jalousie. Die stufenlos verstellbaren Lamellen lassen stets nur die gewünschte Menge an Licht durch – so kann jeder für sich entscheiden, ob er einen undurchsichtigen Sonnenschutz haben oder eher mit dem Lichteinfall spielen will. Je nach Öffnungswinkel malen Licht und Schatten wechselnde Muster an Wand und Boden. Darüber hinaus ist die Anbringung nahezu kinderleicht.

Bevor die Fensterbekleidung ausgesucht wird, sind noch einige grundlegende Überlegungen anzustellen. So variieren die benötigte Länge und Breite der Jalousie, je nachdem wo sie am Fenster angebracht wird. Die mitgelieferten Halterungen erlauben die Befestigung an der Decke, der Wand oder auch direkt am Fensterrahmen.
Bei der Anbringung oberhalb des Fensters ist zu berücksichtigen, dass die Mechanik mit zusammen gezogenen Lamellen ein paar zusätzliche Zentimeter Platz braucht. Also sollte nicht zu knapp geplant werden, sonst lässt sich das Fenster auch bei hoch gezogenem Sonnenschutz nicht öffnen. Egal, ob die Jalousie vor, über oder direkt am Fenster aufgehängt wird – die Arbeitsschritte sind die gleichen. Allerdings sind Bohrlöcher in einer Wand später leichter zu entfernen als im Fensterrahmen.

Um Rollos und Jalousien zu befestigen, liegen den meisten Produkten die passenden Halterungen bei. Damit die Fensterbekleidung nachher auch gerade hängt, wird am besten zuerst nur eine der Befestigungen angebracht. Mit einer Wasserwaage kann die zweite Halterung dann einfach und genau ausgerichtet werden. Anschließend wird die Jalousie nur noch eingehängt und nach Anleitung des Herstellers arretiert.
Ist der Sonnenschutz direkt am Fensterrahmen angebracht, empfiehlt es sich, auch unten geeignete Befestigungen anzubringen. Sie halten die Jalousie bei gekipptem Fenster an ihrem Platz, und auf der Fensterbank abgestellte Gegenstände werden von ihr nicht herunter gestoßen.

(Quelle: OBI)