Vorsicht Steckdose!

Kinder sind neugierig und aufmerksam - das liegt in der Natur der Sache. Schon mit den ersten Krabbelversuchen erkundschaftet der Nachwuchs die häusliche Umgebung und entdeckt Treppen, Schubladen, Elektrogeräte und Steckdosen. Dabei machen Kleinkinder häufig schmerzliche Erfahrungen, stoßen sich an Ecken und Kanten, klemmen sich die Finger ein oder bekommen im schlimmsten Fall einen Stromschlag.

Vor allem Steckdosen sind auf einer Höhe angebracht, die schon für Kleinkinder leicht zugänglich ist, und müssen daher frühzeitig in allen Räumen gesichert werden.
In älteren Häusern sollten unbedingt Fehlerstrom- Schutz-Steckdosen nachgerüstet werden. Diese sorgen dafür, dass defekte Elektrogeräte, schadhafte Kabel oder Feuchtigkeit nicht zur Gefahr werden.

(Quelle: LBS)