Designermöbel oder Möbel von der Stange?

Wer neue Möbel anschaffen möchte, steht vor der grundsätzlichen Frage: Reichen Möbel von der Stange oder sollen es doch Designermöbel sein? Während Möbel aus einem Möbelhaus preisgünstig sind, zeichnen sich Designermöbel wie z.B. von Bonaldo & Co. zwar durch einen höheren Preis, aber auch durch ein individuelles, besonderes Design aus.

© Rainer Sturm / pixelio.de

Individuelles Design

Das Wichtigste bei Designermöbeln ist selbstverständlich das Design. Die Möbel haben ein extravagantes Design, das von einem Designer ganz neu und individuell entwickelt und dann umgesetzt wurde. Designerprodukte setzen immer Trends und folgen ihnen nicht. Wer Designermöbel kauft, kann daher sicher sein, dass es dieses Design nicht schon tausendfach woanders gibt.

Möbel von der Stange werden in großen Stückzahlen produziert. Dies ist bei Designermöbeln nicht der Fall. Es gibt sie in nur kleinen Auflagen der teilweise sogar als Unikate, so dass man sich von der Masse abhebt. Mit einzigartigen Möbelstücken verleiht man einem Raum einen sehr individuellen und persönlichen Charakter.

Hervorragende Verarbeitung

Daneben überzeugen Designermöbel von z.B. Bonaldo und anderen bekannten Designern auch mit ihrer Qualität. Während günstige Möbel teilweise unsauber verarbeitet sind und nur eine begrenzte Zeit halten, bevor sie abgewohnt aussehen, sind Designermöbel hochwertig verarbeitet. Hier wird auf jedes kleinste Detail geachtet – von den Nähten eines Sofas bis zu den Bohrlöchern in einem Schrank. Für die Möbel verwendet man meist auch hochwertige Materialien wie echtes Leder anstatt Kunstleder Echtholz anstatt Furnier. Aus diesem Grund haben die Stücke eine besonders edle Wirkung.

Einem Stil treu bleiben

Möbel von einem Designer besitzen einen ganz besonderen Stil, der sich durch alle Möbelstücke zieht. So passt jedes Stück zum anderen. Entscheidet man sich für einen Designer kann die gesamte Wohnung in einem durchgängigen Stil eingerichtet werden, und es ergibt sich ein harmonisches Gesamtbild.

Viele Designer wie auch Bonaldo sind für ihren minimalistischen Stil bekannt. Hier wirkt vor allem die Form eines Möbelstücks, auf Muster und Schnickschnack wird verzichtet. Das zeitgemäße, schnörkellose Design passt zu modernen Wohnungen und Wohnhäusern, die sich durch Geradlinigkeit auszeichnen. Chrom Stahl und Glas unterstreichen den Minimalismus und lassen das klare Design für sich sprechen.

Eine Frage des Geschmacks und des Preises

Die Frage „Designermöbel oder Möbel von der Stange“ ist allerdings nicht nur eine Frage des persönlichen Geschmacks, sondern auch des Preises. Möbel vom Designer haben einen deutlich höheren Preis, da wird die Einrichtung einer ganzen Wohnung oder gar eines Hauses sehr schnell sehr teuer.

Wer sich das nicht leisten kann, muss dennoch nicht auf Designermöbel verzichten. Mit Designermöbeln kann man auch tolle Akzente in einem Raum setzen. Eine Mischung aus Designerstücken und Möbeln von der Stange kann ebenfalls einem Raum eine individuelle und persönliche Note verleihen. Wichtig ist nur, dass die Möbel stilistisch zusammenpassen und aufeinander abgestimmt sind.