Kochutensilien für mehr Spaß beim Kochen

Wirklich wichtig in der Küche sind immer die gleichen Grundkomponenten. Es geht los mit dem Herd (elektrisch oder gasbetrieben), einer Kühl-/Gefrierkombination und natürlich der Spüle und eventuell einer Spülmaschine, die eigentlich schon Standard selbst in kleinen Haushalten ist.

Küche 2013

Ob man eine Waschmaschine in die Küche stellt oder nicht, ist eine Platzfrage. In vielen Eigenheimen wird heutzutage an einen Hauswirtschaftsraum gedacht oder die Maschine nebst Trockner kommt in den Keller. Die Grundausstattung wäre somit geklärt. Jetzt geht es um die Feinheiten. Hier bekommt man schon seit geraumer Zeit viele Bequemlichkeiten angeboten, wie zum Beispiel den sogenannten Apotheker-Schrank, der sogar mit automatischer Öffnung zu haben ist. Dieses Platzwunder gehört in jede neue Küche und begeistert Hausfrau genauso wie Hausmann.

Damit ist aber noch nicht geklärt, was denn so neu sein soll an der Küche 2013. Das erfahren wir erst bei näherer Betrachtung oder beim Öffnen der Schubladen. Es gibt einiges mehr zu sehen, wenn man genauer hinschaut. Denn mit einfachen Mitteln kann man eine Küche aufpeppen und einen neuen Look verleihen.

Bunte Messer und mehr

In den Mehrzweckschubladen tummeln sich allerhand Werkzeuge, die uns entweder total unbekannt sind oder einfach nur die Form verändert haben im Laufe der Zeit, sodass wir sie nicht mehr als langjährig, bewährte Werkzeug erkennen. Vielleicht nicht absolut neu aber im Design und der Handhabung auf jeden Fall verbessert sind das Apfelmesser und das Erdbeermesser. Farblich an die Früchte angepasst sind sie schon ein Blickfang aber die verbesserte Technik ist einfach Klasse. Endlich kann man zwei Arbeitsschritte mit einem Werkzeug tätigen.

Beim Apfel wird mühelos das Kerngehäuse entfernt und schnell ist die Schale runter geschält und bei der Erdbeere sind die Kelchblätter patentreif von der Frucht (die botanisch gesehen eine Nuss ist) entfernt und schnell mit der kleinen Klinge ist die Erdbeere geteilt. Das sind nur zwei kurze Beispiele aus der Spezial-Messer Abteilung von Otto. Es gibt weitaus mehr zu bestaunen. Dass jeder Koch mit seinen eigenen Messern um die Welt reist, wissen wir mittlerweile aus dem Fernsehen. Aber dass die Fülle und Auswahl an Messern so riesig ist, kann sich wohl kaum einer vorstellen. Man kann fast behaupten, dass für jedes Tier ein anderes Messer notwendig ist. Klassiker wie das Hackmesser oder das Lachmesser sind natürlich dabei, genau wie das Konditormesser, Schinkenmesser oder Slicingmesser (gut für Sushi-Zubereitung wegen seiner schmalen Klinge).

Viele Schneidewerkzeuge sind von der Form kaum wieder zu erkennen, wie beispielsweise die Kräutermesser aber viel aufregender sind die Farben. In der modernen Küche geht es heute nicht mehr nur im metallic-Look, sondern es darf bunt sein. Zieht man z.B. das Sortiment von Otto in Betracht, dann bekommt man schnell einen Überblick über den Trend von modernen und stylischen Küchen. Bei der Technologie der Keramik-Klingen beispielsweise ist das überhaupt kein Problem mehr.

Alle Farben sind möglich und erlaubt. Auch bei anderem Zubehör wie Hobeln, Reiben, Schüsseln, Siebe und Schleudern. Neues Design und neue Farben sind gefragt. So kann man auch aus einer „normalen“ Küche einen Hingucker gestalten, was bei der modernen Bauweise der offenen Küchen schnell Aufmerksamkeit bei Gästen erregt und zu positivem Gesprächsstoff sorgt