Energiesparen leicht gemacht - Mauerkasten statt Ausblasgitter spa...

Dunsthaube und herkömmlicher Mauerkasten sind Kältebrücken, durch die wertvolle Energie einfach verloren geht. Abhilfe schafft ein elektrisch betriebener Mauerkasten, der nur bei Bedarf geöffnet ist.

Heutzutage will und muss jeder Energie sparen. Das beginnt bei der Nutzung alternativer Energien, reicht über eine neue Dämmung und endet schließlich bei energieeffizienten Haushaltsgeräten. Die Dunsthaube und ihr Mauerkasten werden in diesem Zusammenhang jedoch nicht berücksichtigt. Dabei wird - was vielen gar nicht bewusst ist - gerade dann massiv Energie verschwendet, wenn die Haube nicht in Betrieb ist. Anders bei einer effizienzoptimierten Dunsthaube, die den Jahresenergiebedarf allein durch strömungsoptimierte Rohre und einen wärmegedämmten Mauerkasten reduziert. Hier werden die Kochschwaden hocheffizient und leise abgesaugt, und bei abgeschalteter Haube kann keine Wärme mehr nach draußen gelangen. Herkömmliche Ausblasgitter für Dunsthauben sind eigentlich nur reine Zierde – für ein faustgroßes Loch in der Wand. Denn sie sind weder luftdicht noch wärmegedämmt. Rund um die Uhr entweichen hier riesige Mengen teuer erwärmter Raumluft, obwohl die Haube gar nicht läuft. Die Folgen kennt fast jeder: unter der Haube zieht es und die Küche ist, trotz Heizung, kalt wie ein Kühlschrank. Bis zu 400 Euro und mehr fallen so an zusätzlichen Energiekosten an. Allerdings gab es für diese Ursache bisher keine Lösung. Doch dieses Problem kann jetzt durch einen neuartigen Mauerkasten gelöst werden. Er ist wärmeisoliert, zugluftsicher und schallisoliert. Elektrisch betrieben, öffnet er automatisch erst, wenn die Abzugshaube eingeschaltet wird. Und nach dem Ausschalten schließt er wieder von allein. Zusammen mit aerodynamisch optimierten Rohren eingesetzt, macht er jede herkömmliche Dunsthaube auch noch saugstark und leise, meint der Hersteller Weibel. Außerdem sorge die intelligente Ableitung des Luftstroms dafür, dass es nicht zu Verschmutzungen an der Außenwand komme. Mehr Informationen unter www.dunsthauben-tuning.de