Grillparty auf dem Gründach: Letzte Sommertage richtig genießen

Umgeben von Grün, die Gedanken auf Urlaubsstimmung mit hungrigem Blick auf die Feuerstelle und dem leckeren Duft von gegrilltem Fleisch und gedünstetem Mais in der Nase – so setzen echte Grillfans zum Sommerabschluss an. Und nicht nur in vielen Gärten und vor jeder Gartenlaube riecht es nach frisch Gegrilltem. Manch einer sieht die Sache lieber auf höchstem Niveau – von der Dachterrasse aus.

Ein nutzbares Dach ist ein Stück gewonnene Freiheit, eine Oase und trägt entscheidend zur Wohn- und Lebensqualität bei. Und gerade ein begrüntes Dach bietet einen vielfachen Mehrwert. Neben den ökologischen Aspekten leistet eine Dachbegrünung auch einen entscheidenden ökonomischen Beitrag. Sie wirkt wie eine zusätzliche Dämmschicht – ein großer Vorteil gerade jetzt bei den Temperaturschwankungen zwischen sommerlichen Tagestemperaturen und winterlichen Nächten. Doch die Begrünung bietet nicht nur bei großer Hitze und frostiger Kälte einen höheren Schutz. Starken Regenfällen, Sturm und selbst Hagelschlägen hält das Gründach besser stand.

Viele Dächer liegen noch brach und warten auf die Verwandlung von Dachwüste in eine Oase. Und mit dem Einsatz von belastbaren Polymerbitumen- und Bitumenbahnen zur Dachabdichtung steht der Grillsaison auf dem Gründach auch in den nächsten Jahrzehnten nichts mehr im Weg.

Die Borschüre „Wissenswertes zum Gründach“ gibt es kostenlos per Mausklick unter www.derdichtebau.de oder beim vdd Industrieverband Bitumen-Dach- und Dichtungsbahnen e.V., Karlstraße 21, 60329 Frankfurt am Main, Tel.: 069/2556-1314, Fax: 069/2556-1602.