Raus aus der Nässe - Badezimmermöbel auf eigene Füße stellen!

Badezimmermöbel sollten immer auf mindestens zehn Zentimeter hohen Beinen stehen – oder an der Wand hängen. Werden sie mit der Bodenplatte direkt auf den Fliesen platziert, besteht die Gefahr, dass sie Wasserpfützen aufsaugen und zu schimmeln beginnen, wie die Experten des TÜV Süd betonen.

Angenehmer Nebeneffekt von Möbeln auf Füßen oder an der Wand: Das Risiko, sich schmerzhaft die Zehen zu stoßen, ist geringer. Grundsätzlich empfehlen die TÜV-Experten fürs Bad glatte Oberflächen. Kunststoffe, furnierte oder mit Folien kaschierte Spanplatten, lackierte Stahl- und MDF-Platten, Fliesen und Naturstein lassen sich gut reinigen und bieten Schimmelpilz kaum Angriffsfläche. Unlackiertes Holz ist für Badezimmer kaum geeignet: Es quillt auf und wird fleckig. Möbel fürs Bad müssen standsicher sein und dürfen sich auch durch Feuchtigkeit nicht verziehen. Bei Schränken mit Glastüren sollte man auf Einscheiben- oder Verbund-Sicherheitsglas achten. Ist das Glas nicht bruchsicher, bestehe enorme Verletzungsgefahr, warnen die TÜV-Experten. Bei den Farben ist nach wie vor Weiß der Renner. Der große Vorteil gegenüber dunklen Oberflächen: Wasser- und Kalkflecken hinterlassen kaum Spuren, und das Bad wirkt auch ohne starke Beleuchtung hell und freundlich. Eine Rücken schonende Anschaffung ist ein in der Höhe verstellbares Waschbecken. Es kann, so der Expertentipp, bei einem Umzug problemlos abmontiert und mitgenommen werden. Eine Alternative ist ein rutsch- und kippsicherer Hocker. Beste Vorbeugung gegen Schimmelbildung auf Badmöbeln ist regelmäßiges Lüften, damit Feuchtigkeit abziehen kann. Den Duschvorhang sollte man ausgebreitet trocknen und Badewannenmatten mit Saugnäpfen nicht in der feuchten Wanne liegen lassen. Feste Duschabtrennungen reinigt man am besten nach jeder Dusche mit einem Glasabzieher. Damit spart man sich den Einsatz aggressiver Reinigungsmittel, lautet der Tipp der TÜV-Experten. Gute Luftzirkulation schützt meist auch vor Schimmelbildung auf den Silikonabdichtungen. Bilden sich dort trotzdem dunkle Schimmelflecken oder wird die Abdichtung brüchig, sollte man sie erneuern.