Die erste Nacht: Matratzen zum Wohlfühlen

© aboutpixel.de / allein im Doppelzimmer © Rolf Bork

Der Hausbau war über die gesamte Bauphase sehr anstrengend und nervenaufreibend. Viele Monate mit unruhigen Nächten liegen hinter dem Bauherren-Paar.

Jetzt aber ist das Haus endlich fertig gestellt und bezugsfertig.

Alle Räume haben den letzten Schliff bekommen. Die Zimmer sind eingerichtet. Der Umzug ins neue Haus war zwar anstrengend ist jetzt aber abgeschlossen. Und alle persönlichen Dinge befinden sich nun schon im neuen Haus.

Jetzt steht endlich die erste Nacht in den eigenen vier Wänden an.

Das Bauherren Paar freut sich auf die erste, erholsame Nacht im eigenen Bett im neuen Haus.

Erschöpft aber glücklich legen sich beide hin und schlafen beide zufrieden ein. Es sieht so aus, als ob diese erste Nacht sehr erholsam wird.

Doch weit gefehlt! Soeben geht eine unruhige Nacht zu Ende. So haben sich die Bauherren ihre erste Nacht im neuen Haus nicht vorgestellt. Sie wollten doch gut erholt aufwachen. Und jetzt das!

Am nächsten Morgen erwachen beide recht früh. Sie fühlen sich ganz und gar nicht ausgeschlafen und erholt.

Dieser Morgen beginnt leider zusätzlich mit starken Rücken-und Nackenschmerzen.

Warum das? Was ist passiert? Der Hausbau war wohl doch stressiger als angenommen.

Sie haben sich doch extra auch ein neues Bett mit neuer Matratze und neuem Lattenrost gekauft.

Nun gut, die Bauherren haben mehr als erwartet für Ihren Hausbau ausgeben und mussten daher bei der Inneneinrichtung etwas einsparen.

Sie sind daher nicht in ein Fachgeschäft gegangen und haben sich Matratze und Lattenrost bei einem Matratzen Discounter besorgt.

Die Werbung des Discounters für das Paket aus Matratze inklusive Lattenrost klang verlockend. Und das Paket wurde auch zu einem unschlagbar günstigen Gesamtpreis angeboten.

Also hin zum Discounter, einmal kurz auf die Matratze gelegt, hat sich gut angefühlt und schon wurde die Bestellung aufgegeben. Und man war auch glücklich, zusätzlich viel Geld eingespart zu haben.

Leider wurden die Käufer falsch beziehungsweise gar nicht beraten. Das merken sie aber erst jetzt. Die Matratze hatte einen falschen Härtegrad, war nicht auf den Lattenrost abgestimmt und passte einfach nicht zum persönlichen Schlafverhalten.

Damit Ihnen so etwas erspart bleibt, sollten Sie ausgiebig in einem Bettenfachgeschäft oder zumindest in einem Einrichtungshaus mit einer Fachabteilung für Betten und Matratzen Probeliegen und sich unbedingt fachmännisch beraten belassen.

Wenn Sie im hohen Norden Deutschlands wohnen, finden Sie z.B. eine passende Matratzen Beratung bei Knutzen Wohnen, die in vielen Filialen in Schleswig-Holstein oder Hamburg zu finden sind.

Und denken Sie bitte immer daran:

Wir Menschen schlafen gut ein Drittel unserer Lebens, meistens im Bett :)

Und wenn einem das wieder stärker bewusst wird, erkennt man schnell, dass ein gesunder und erholsamer Schlaf besonders zu einer guten Lebensqualität beiträgt.